WeltWanderWeg Blütengrund Saale Unstrut

Webseite: weinwandertag-bluetengrund.de

Streuobstwiese am Blütengrund

Zum Weinwandertag haben die Straußenwirtschaften der Großjenaer Winzer geöffnet. Ihre Gäste dürfen an diesem Tag einen Blick in die privaten Weinberge werfen. Dazu gibt es Zwiebelkuchen, Fettbemme und Hausgeschlachtetes, süße Kuchen und Flammkuchen, dazu natürlich ein Glas Wein vom jeweiligen Weinberg – vom Silvaner über Grauburgunder bis zum Blauen Zweigelt. Am Wegesrand verkauft eine Freyburger Schülerinitiative Honig aus der eigenen Imkerei, und am Dreieck der beiden Flüsse setzt die Fähre vollbeladen von einem Ufer zum anderen über.

Die Fähre am Zusammenfluss von Saale und Unstrut

Es wird nicht langweilig auf dem rund sieben Kilometer langen Wanderweg. Ein Blütenmeer sind auch die hübschen Vorgärten an der Straße, ein kleiner Lehrgarten zeigt Kräuter vom Rosenwurz bis zum Currykraut. Da kommt auch schon die erste Szene des Steinernen Bilderbuchs in Sicht: Josua und Kaleb tragen an einer Stange eine überdimensional große Weintraube. Der Naumburger Juwelier Johann Christian Steinauer legte das Album um 1722 zu Ehren der Herzöge von Sachsen-Weißenfels an. Alle zwölf Reliefs verherrlichen den Weingenuss anhand biblischer Szenen. Das Bilderbuch aus Stein soll das größte seiner Art in Deutschland sein.

Steinernes Bilderbuch am Blütengrund von 1722

Ein wenig weiter fand auch der Leipziger Maler und Bildhauer Max Klinger Freude am Leben im Weinberg. Ab 1903 arbeitete er hier, 1914 bezog er mit seiner Freundin Elsa Asenijeff ein neues Landhaus hoch oben auf der Kante des Bergs. Schließlich arbeitete er sogar ausschließlich hier, bis er 1920 starb und sich sogar auf dem Grundstück begraben ließ.

Die Villa des Malers und Bildhauers Max Klinger mit Blick über Saale und Unstrut

Beschreibung: Der Blütengrund liegt in der Ortschaft Großjena nur wenige Kilometer außerhalb von Naumburg am Zusammenfluss von Saale und Unstrut. Parkplätze gibt es an der Naumburger Wein & Sekt Manufaktur im Ortsteil Henne. Von hier aus startet auch der traditionelle Rundweg am Weinwandertag über etwa sieben Kilometer. Wir sind am Tag darauf einfach am rechten Ufer entlang bis zum Max-Klinger-Haus gegangen und von dort auf dem gleichen Weg wieder zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

S T E C K B R I E F

> deutsch-amerikanische Journalistin in Leipzig.

 

> belegbar bewährt, sozialpolitische und wirtschaftliche Themen überall auf der Welt

zu identifizieren,

zu kommunizieren

und ins Bewusstsein zu rücken.

 

> zweisprachig in Englisch und Deutsch.

 

> seit 1998 erfolgreich am Markt.

 

> alle Bilder und Texte auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.

K O N T A K T

Stephanie von Aretin

Journalistin

Leplaystraße 3

04103 Leipzig

Tel.: +49- (0) 341-308 28 157

welcome@stephanievonaretin.de

N E T Z W E R K

Vertreten durch Aenne Glienke

Agentur für Autoren und Verlage

Mitglied bei Freischreiber