Reportage und Interview

"Ich lernte viel über die Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Mir wurde klar, dass Patienten nicht nur in Äthiopien mit einem völlig anderen Hintergrund zur Behandlung kommen, als man das mit der eigenen Denkweise erwartet. Menschen hier wie in Äthiopien bringen andere  Voraussetzungen mit, mit denen sie ihre  Erkrankung und die Risiken einordnen."

Fiete Näher, Soziologe und Arzt, erschienen im Deutschen Ärzteblatt - Studieren 2/2018

Dinkie leidet an einer schmerzenden Gebärmuttersenkung - seit langem. Es ist ihr peinlich, über ihre Krankheit zu sprechen. Würde es ihr leichter fallen, wenn sie eine Ärztin ins Vertrauen ziehen könnte? Noch ist es in Äthiopien nicht selbstverständlich, dass Frauen Frauen behandeln dürfen.

erschienen in "Freundin" 16/2018, fotografiert von  Angelika Berndt


"Mehr und mehr Deutsche reisen für eine OP in Orte, die man eigentlich als Touristenmagneten kennt. Statt in Prag über die Karlsbrücke zu flanieren, lassen sie sich Magenballons und Silikonpolster einsetzen. Statt in Alicante am Strand zu dösen, unterziehen sie sich Hormonbehandlungen und oder Eizellenverpflanzungen. Statt Moscheen in Dubau zu besichtigen, werden Zähne gerichtet und Augenlinsen getauscht." erschienen bei T-Online. 15.7.2018

`Spätere Liebe nicht ausgeschlossen` betitelt der Münchner Merkur meinen Bericht über Reisepartner-Börsen im Netz. Der Markt boomt, von Übergriffen ist nur selten die Rede. Alles ganz easy also, wenn Frau einen Partner fürs Reisen sucht?

erschienen in Münchner Merkur, 2./3. Juni 2018