Stephanie von Aretin ist eine deutsch-amerikanische Journalistin, die sich auf Reisebuch und Reportage sowie internationale Projektdokumentation spezialisiert hat. Als ausgebildete Redakteurin nutzt sie präzise Sprachbilder und genaue Beobachtung, um von fernen Kulturen und der nahen Wildnis zu erzählen. Sie beschreibt Menschen, die Grenzen überschreiten.


Ihr Interesse an fernen Ländern ist mit ihrer eigenen Biografie gewachsen. Sie ist als Tochter eines albanisch-stämmigen Amerikaners und einer deutschen Mutter in München aufgewachsen. Nach dem Abitur am humanistischen Wilhelmsgymnasium verbrachte sie ein Jahr in der Provence, studierte dann Politikwissenschaft an der Georgetown University in Washington D.C. (BA) und an der London School of Economics (MSc).


Seit 1995 lebt sie in Leipzig, wo sie viele Jahre über Lokalpolitik in der Nachwendezeit berichtete. Aktuell schreibt sie Reisereportagen für Tageszeitungen und Magazine und leitet als verantwortliche Redakteurin internationale Projektdokumentationen. Dabei hat sie sich besonders mit Äthiopien beschäftigt, wo sie seit 2014 drei Projekte und rund ein Dutzend journalistische Recherchen durchführte.

Reisereportage

Während die offizielle Politik in Äthiopien Frauen fördert, stoßen diese in ihrem Umfeld an Grenzen, die sie oft tragisch scheitern lassen...

Reisereportage

Das Salz, das Schweigen und die Wüste prägen das Leben der Afar im Osten Afrikas. Doch viele verlassen ihre Heimat. Eine abenteuerliche Fahrt an den Lac Assal in Dschibuti...

Reisereportage

Spritzige Themenwanderungen und Proben unterm Sternenzelt - die Weinregionen setzen auf originelle Events im Veranstaltungskalender...

Impact Reporting

Am Anfang stand die Frage, wie die Projekt-Teilnehmer in Leipzig und Addis Abeba am besten miteinander kommunizieren. Wir entwarfen eine weitgehend barrierefreie Webseite...

Impact Reporting

178 Seiten über Versöhnung und Visionen: Die Dokumentation der Städtepartnerschaft Leipzig - Krakau im Auftrag der Stadt Leipzig ist fertig... 

Impact Reporting

Das dreijährige Projekt zwischen den Partnerstädten Leipzig und Addis Abeba wurde 2020 unter die drei Finalisten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewählt.



Stimmen

"Sachkundig, detailreich, geradezu liebevoll gestaltet (...) ein wichtiges und hochaktuelles Buch."

Prof. Dr. Max Urchs von der EBS Universität Wiesbaden über die Dokumentation der Städtepartnerschaft Leipzig - Krakau

 

"Sicher im Urteilsvermögen, freundlich im Auftreten, aber konsequent in der Sache."

Olaf Barth, Redakteur der Leipziger Volkszeitung

 

"Internationale Zusammenarbeit überzeugend  in der Öffentlichkeit präsentiert."

Dr. Gabriele Goldfuß, Referat Internationale Zusammenarbeit, Stadt Leipzig

 


Reportage

Maßgeschneiderte Reportagen regional und weltweit mit  einem starken  Hintergrund in Geo-Politik und Wirtschaft.

Reisebuch

Über Leipzig und Umgebung, über Wildnis und Weltwanderwege. Länderspezifisch über Äthiopien und Albanien.

Reporting

Internationale Projektarbeit berührt sensible öffentliche Aufgaben. Dokumentation und Reporting stellen Transparenz sicher. 

Moderation

Mit behutsamer und offener Gesprächsführung gelingt es, unterschiedliche Menschen auf Augenhöhe zusammenzuführen.



 

Neues über meine Arbeit und meine Reisen auf meinem Blog #WeltWanderWege und Instagram