Stephanie von Aretin

deutsch-amerikanische Journalistin in Leipzig | Reiseautorin bei MairDumont |Internationale Projektdokumentation & Moderation | MSc. London School of Economics (LSE)

Meine Reportagen über Äthiopien bringen vieles zusammen, was mich interessiert: deutsch-afrikanische Zusammenarbeit, medizinische Entwicklung, Reiseabenteuer in fernen Ländern.

Zur Zeit arbeite ich vor allem an internationalen Projektdokumentationen. Ich finde es spannend, wenn regionale Akteure im geo-politischen Rahmen gemeinsam ein Projekt auf die Beine stellen. Das gibt dem luftigen Bereich der internationalen Beziehungen einen geerdeten Anstrich.

Bevor ich schreibe, spreche ich mit den Menschen. Die Interviews sind intensiv. Ich habe den Eindruck, dass meine Gesprächspartner sich mir gegenüber öffnen und mir vertrauen. Selbst wenn sie ganz woanders leben. Durch meine internationale Prägung fühle ich mich mit ihnen verbunden.



Internationale Projektdokumentation

Anders als bei Häusern und Brücken sind Projekte mit ideellen Zielen oft schwer zu greifen. Gerade dann ist es wichtig, auch die Zwischenergebnisse, einzelne Schritte und die Interaktion der Partner anschaulich zu dokumentieren. Das interessiert die Öffentlichkeit und das interessiert die Geldgeber, - oft schon wenn sie Anträge begutachten oder Folgeprojekte entwickeln.


Journalismus

Mein journalistisches Credo ist es, über politisch aufgeladene Themen glaubwürdig und unvoreingenommen zu berichten. Rund 500 Texte sind erschienen, u.a. in der Süddeutschen Zeitung, bei Spiegel Online, auf Süddeutsche.de, bei Associated Press sowie in medizinischen Publikumszeitschriften. 


Reisebuch

Im Frühjahr 2018 ist die fünfte Auflage des Marco Polo Bandes Leipzig unter meiner Regie erschienen. Meine Streifzüge durch die Stadt führten mich dieses Mal von West nach Ost. Vorbei an Industriebrachen, Kunstkraftwerken, Kolonnadenläden bis hin zur berühmt berüchtigten Eisenbahnstraße...


Moderation

Ich sprach mit Brigade General a.D. Harald Fugger über das Christ-Sein im Kriegsfall und mit Tankred Stöbe von Ärzte ohne Grenzen über Folter in Tunesien. Und immer diskutierte das Publikum angeregt mit.



Das sagen die Leser:

"Charmant präsentiert mit vielen Fotos."

 

Silke Sophie Ebert vom Städtepartnerschaftsverein Leipzig Addis Abeba über die Dokumentation "Zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit" im Auftrag der Stadt Leipzig, Referat Internationale Beziehungen.



"Für einen 8-Tage-Trip nach Leipzig gedacht entpuppt sich der Führer mit seinen vielen Infos und Insidertipps als wahre Fundgrube auch für den DDR-Unterricht!!"

 

Volker P. über den Marco Polo Reiseführer Leipzig